Philosophenweg 17a · 47051 Duisburg

earport.duisburg@gmail.com
d.zent@icloud.com


 

KlangKunstLabor > Workshops für Menschen mit und ohne Demenz

 

Ausgangspunkte und Zielsetzungen

Das KlangKunstLabor entwickelt praktikable Methoden und Formate zur kreativen Arbeit mit älteren Menschen mit und ohne kognitive oder körperliche Einschränkungen. Gerade Menschen mit einer Demenz werden oft auf den Bereich des Bekannten und „Zu Erinnernden“  zurückverwiesen – mit dem Ergebnis, dass musikalische oder bildnerische Aktivitäten zumeist kindliche Erfahrungen (Kinderlieder, Bastelarbeiten) aufgreifen. Dagegen setzen die Musikvermittlerin Elisabeth von Leliwa und der Komponist Gerhard Stäbler auf die neugierige und vorurteilsfreie Entdeckung neuer Klang- und Bildwelten.

Ausgehend von künstlerischen Konzepten des 20. Jahrhunderts wie etwa den Kompositionen von John Cage oder den Performances des Fluxus nutzen wir konkrete Impulse und Objekte aus der Alltagswelt (Haushaltsgegenstände, Papiere, Naturmaterialien wie Zweige, Blätter, Steine, Körperklänge etc.) für neue, zeitgenössische künstlerische Ausdrucksformen im musikalischen und bildnerischen Bereich. Die Erfahrungen der ersten KlangPerformance-Workshops im Jahr 2018 zeigten, dass schon nach kurzer Zeit sehr befriedigende, sogar komplexe Ergebnisse mit den Teilnehmer_innen erzielt werden können. Dies regt die Wahrnehmung an, ermutigt eigene Aktivität und führt zu sozialem Austausch und Teilhabe. Eine kurze Dokumentation finden Sie: hier .

Als nachhaltiges Ergebnis werden die Projektleiter Leliwa und Stäbler eine Handleitung mit den erprobten Formaten und Methoden, die bis Mitte 2020 als Internet-Publikation veröffentlicht wird.

Das KlangKunstLabor wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und unterstützt vom Demenz-Servicezentrum Westliches Ruhrgebiet.

 

 

 

Aktuelle Termine:

21./22. September 2019 (jeweils 11 bis 13 Uhr)
EarPort, Philosophenweg 17a, Duisburg-Innenhafen 

KlangKunstLabor
Workshop für Menschen mit und ohne Demenz

mit Gerhard Stäbler, Bernd Bleffert und Elisabeth von Leliwa  

Mit Klangobjekten von Bernd Bleffert

22.09. ab 12 Uhr: Mitwirkung in der Vernissage zur Ausstellung von Bernd Bleffert Aufbruch Blockschweigen

Bernd Bleffert gibt mit seinen Klangobjekten neue Impulse für das Hören und Gestalten. Höhepunkt der beiden Workshoptage wird die öffentliche, inklusive Vernissage von Bernd Blefferts Ausstellung „Aufbruch Blockschweigen". Dazu werden die Workshop-Teilnehmer_innen eine kurze eigene Performance vorbereiten und beitragen, an der auch das Publikum teilhaben kann.

Zum Flyer: hier

Unkostenbeitrag: 10 € je Teilnehmer_in (Begleitperson frei)

Informationen und Anmeldung:
info@von-leliwa.com
T: 02131.298 2616

 

8. November 2019 (14 bis 17 Uhr)
Lehmbruck Museum Duisburg, Friedrich-Wilhelm-Straße 40 

KlangKunstLabor
Workshop für Menschen mit und ohne Demenz

mit Gerhard Stäbler, Elisabeth von Leliwa und Anja Schröder (Violoncello)  

Eintritt frei. Informationen und Anmeldung:
info@von-leliwa.com
T: 02131.298 2616

In Zusammenarbeit mit dem Lehmbruck Museum (City Atelier)
und im Rahmen der kubia-Reihe Von Kunst aus

 

18./19. Januar 2020 (jeweils 11 bis 13 Uhr)
EarPort, Philosophenweg 17a, Duisburg-Innenhafen 

KlangKunstLabor
Workshop für Menschen mit und ohne Demenz
mit Gerhard Stäbler, Elisabeth von Leliwa und eine*r Gastmusiker*in

Unkostenbeitrag: 20 € je Teilnehmer_in (Begleitperson frei)

Informationen und Anmeldung:
info@von-leliwa.com
T: 02131.298 2616
 

 


Vergangene Termine:

11. Mai 2019 (11 bis 13 Uhr)
EarPort, Philosophenweg 17a, Duisburg-Innenhafen 

KlangKunstLabor
Workshop für Menschen mit und ohne Demenz

mit Gerhard Stäbler, Elisabeth von Leliwa
und Anja Schröder, Violoncello

Gespielte Werke
Gerhard Stäbler: Krusten/Crusts für Violoncello solo (1998)

Kunsu Shim: before für Violoncello solo (1994/2001)
Sofia Gubaidulina: Prelude for Violoncello No. 3. Con sordino - senza sordino (1974)
Johann Sebastian Bach: Menuett I und II aus der Suite Nr. 2 d-moll BWV 1008

zum Flyer: hier

 

12. und 13. Januar 2019 (jeweils 11 bis 13 Uhr)
EarPort, Philosophenweg 17a, Duisburg-Innenhafen 

KlangPerformance
Workshop für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

mit Gerhard Stäbler, Elisabeth von Leliwa
und Filip Erakovic, Akkordeon

Gespielte Werke:
Gerhard Stäbler: PhantasieStück, Black Tiger Tango, Crack of Dawn

Jean Philippe Rameau: Gavotte
Raoul Hausmann: kperioum. Optophonetisches Gedicht

zum Flyer: hier

 

1. und 2. September 2018 (jeweils 11 bis 13 Uhr)
EarPort, Philosophenweg 17a, Duisburg-Innenhafen 

KlangPerformance
Workshop für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
mit Gerhard Stäbler, Elisabeth von Leliwa

und Heni Hyunjung Kim, Klarinette

Gespielte Werke:
Gerhard Stäbler: Winter, Blumen
Helmut Lachenmann: dal niente

zum Flyer: hier

 

28. und 29. April 2018 (jeweils 11 bis 13 Uhr)
EarPort, Philosophenweg 17a, Duisburg-Innenhafen 

KlangPerformance
Workshop für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

mit den Komponisten Gerhard Stäbler und Kunsu Shim
und der Musikvermittlerin
Elisabeth von Leliwa 

Mit den Performances:
Gerhard Stäbler: Rachengold / AugenTanz / MundStücke
Kunsu Shim: Pièce Japonaise / Confused Rain (à Nam June Paik) / earotics / participation 

zum Flyer: hier

 

 

Foto-Impressionen (© EarPort)

Kontakt und Informationen:

Elisabeth von Leliwa
info@von-leliwa.com
T: 02131.298 2616

top